Atomverträge beinhalten offenbar Schutzklauseln für Betreiber

Donnerstag, 9. September 2010, 17:53

Berlin (dts) – In dem Atom-Vertrag mit der Bundesregierung sind den Atombetreibern offenbar massive Schutzklauseln zugesichert worden. Nach Medienberichten sollen unter anderem mögliche Nachrüstungen auf 500 Millionen Euro pro Kraftwerk beschränkt sein. Überdies sollen sich die Zahlungen der Konzerne für Ökostrom reduzieren sofern die Bundesregierung, die im Jahr 2016 auslaufende Steuer verändert. Die bisher unveröffentlichte Vereinbarung soll demnächst offen gelegt werden, hieß es vom Regierungssprecher Seibert. Zuvor solle das Papier den Koalitionsfraktionen von Union und FDP zugeleitet werden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH