Koran-Verbrennung: Zentralrat der Muslime ruft zur Besonnenheit auf

Donnerstag, 9. September 2010, 19:29

Essen (dts) – Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) fordert, die für den 11. September geplante Koranverbrennung des US-Pastors Terry Jones mit allen rechtsstaatlichen Möglichkeiten zu verhindern. Gleichzeitig ruft der Zentralrat alle Moslems dazu auf, besonnen auf diese Provokation zu reagieren. Der Vizepräsident des ZMD, Yakup Tufan, sagte den Zeitungen der „WAZ-Mediengruppe“ (Freitagsausgabe): „Muslime sollten die demokratischen Mittel dafür verwenden, ihre Kritik und Enttäuschung auszudrücken.“ Mit seiner Aktion spiele Terry Jones den radikalen Islamisten genau in die Karten, die so ihrerseits das westliche Feindbild in ihrem Einflussgebiet verfestigten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH