Sarrazin verlässt freiwillig Bundesbank

Donnerstag, 9. September 2010, 20:51

Frankfurt am Main (dts) – Die Bundesbank will sich am Monatsende von Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin trennen. „Mit Blick auf die öffentliche Diskussion werden die Beteiligten ihre Zusammenarbeit zum Monatsende einvernehmlich beenden“, teilte die Bundesbank am Donnerstag mit. Überdies habe Sarrazin den Bundespräsidenten gebeten, ihn von seinem Amt zu entbinden. Sarrazin war wegen seinen umstrittenen Thesen über Juden und Muslime in Deutschland in seinem Buch hart in die Kritik geraten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH