Vermisstenfall Mirco: Polizei findet Kleidungsstücke

Freitag, 10. September 2010, 15:11

Mönchengladbach (dts) – Im nordrhein-westfälischen Grefrath hat die Polizei weiterhin keine heiße Spur des vermissten zehnjährigen Mirco. Laut Ingo Thiel, Leiter der Soko „Mirco“, habe die Polizei inzwischen jedoch die Hose des Jungen gefunden. Das Kleidungsstück sei dabei von einer Zeugin entdeckt worden, welche die Hose zunächst einsteckte und erst später bei den Behörden ablieferte. Die Polizei hatte am Freitag die Suchaktion nach dem Jungen wieder aufgenommen, allerdings nur noch mit einer Hundertschaft. In den vergangenen Tagen hatten rund 1.000 Beamte aus ganz Nordrhein-Westfalen in der Region um Grefrath nach dem Jungen gesucht. Die Suchaktion galt als eine der größten in der Geschichte von Nordrhein-Westfalen. Mirco war zuletzt am vergangenen Freitag an einer Bushaltestelle in der Nähe einer Skater-Anlage in Grefrath gesehen worden. Später wurde sein Fahrrad gefunden, Suchhunde hatten Mircos Spur noch fünf Kilometer Richtung Norden gewittert. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Zehnjährige einem Verbrechen zum Opfer fiel.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH