Post-Vorstand Hermann Ude als Zeuge im Telekom-Prozess geladen

Sonntag, 12. September 2010, 10:13

Bonn (dts) – Im Bonner Telekom-Prozess um bespitzelte Aufsichtsräte und Journalisten ist Post-Vorstand Hermann Ude am 5. Oktober als Zeuge geladen. Das meldet das Nachrichtenmagazin „Focus“ am Sonntag vorab. Der frühere Büroleiter von Ex-Postchef Klaus Zumwinkel, der damals den Telekom-Aufsichtsrat leitete, soll klären helfen, wer von der illegalen Sammlung tausender Telefondaten wusste. Ude nahm nach Angaben der Staatsanwaltschaft im Oktober 2005 an einem Gespräch von Klaus Zumwinkel mit dem Juristen Michael Hoffmann-Becking teil. Dabei soll es um den Spitzelfall gegangen sein. Hoffmann-Becking verweigert bislang die Aussage.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH