Bayern: Fünf japanische Touristen von Bus eingeklemmt

Dienstag, 14. September 2010, 18:41

Schwangau (dts) – Im bayerischen Schwangau hat ein 68-jähriger Omnibusfahrer am Dienstagnachmittag fünf Menschen verletzt. Wie die örtliche Polizei mitteilte, übersah der Mann beim Wenden seines Fahrzeugs fünf japanische Touristen und klemmte diese zwischen einer Steinmauer und dem Omnibus ein. Der Fahrer bemerkte dies zunächst nicht, wurde aber von Zeugen sofort darauf aufmerksam gemacht. Zwei der Touristen wurden leicht verletzt, drei Personen schwer. Der Omnibus hat ein technisch zulässiges Gesamtgewicht von 19 Tonnen. Es befanden sich mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes und der Polizei im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH