Zeitung: DDR-Maler Walter Womacka gestorben

Sonntag, 19. September 2010, 13:13

Berlin (dts) – Der Maler Walter Womacka ist tot. Der Maler sei nach langer schwerer Krankheit am Samstag im Alter von 84 Jahren in Berlin gestorben, berichtet die Zeitung „Neues Deutschland“. Womacka, über zwanzig Jahre Rektor der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, gehörte zu den populärsten Malern und Grafikern der DDR. Die Reproduktion eines seiner bekanntesten Bilder, des Ölgemäldes „Am Strand“, erreichte eine millionenfache Auflage. Womacka, 1925 geboren im böhmischen Obergeorgenthal, schuf großformartige Wandbilder, er entwarf u.a. den Bildfries „Unser Leben“ am ehemaligen Berliner „Haus des Lehrers“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH