Irak: Zahl der Toten bei Anschlägen auf mindestens 29 erhöht

Sonntag, 19. September 2010, 13:21

Bagdad (dts) – Bei zwei Anschlägen in der irakischen Hauptstadt hat sich die Zahl der Opfer auf mindestens 29 erhöht. Rund 111 Menschen erlitten Verletzungen. Medienberichten zufolge detonierte ein Sprengsatz in der Nähe des Gebäudes einer Mobilfunkfirma im westlichen Stadtteil Al-Mansur, der zweite auf einer Straße in dem vorwiegend von Schiiten bewohnten Stadtteil Kadhemiya im Norden der Stadt. Beide Bomben sollen nahezu zeitgleich detoniert sein. Die Opfer sollen mehrheitlich Zivilisten sein. Die Gewalt im Irak hat sich in den letzten Monaten verstärkt, nachdem die Wahlen im März keine neue Regierung hervorbrachten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH