Dagestan: Mindestens 26 Verletzte bei Selbstmord-Anschlag

Samstag, 25. September 2010, 08:42

Makhachkala (dts) – In der russischen Republik Dagestan im Nordkaukasus sind mindestens 26 Menschen verletzt worden, als sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt hat. Medienberichten zufolge soll der Attentäter die Bombe am Freitagabend in der Hauptstadt Makhachkala nach einem Gefecht zwischen Sicherheitskräften und mutmaßlichen Aufständischen, wobei zwei Rebellen und zwei Polizisten getötet worden waren, gezündet haben. 13 Polizisten und 13 Zivilisten sollen unter den Verletzten sein. In anderen Berichten ist von 30 Verletzten die Rede. Dagestan ist eines der Zentren der Aufstandsbewegung im nördlichen Kaukasus.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH