Fünf Fälle von Lungenpest in Tibet

Sonntag, 26. September 2010, 10:46

Lhasa (dts) – In Tibet sollen nach Behördenangaben fünf Menschen an Lungenpest erkrankt sein. Die Infektionen wurden in der Ortschaft Laduo gemeldet, teilten die Behörden am Sonntag mit. Ein Erkrankter soll bereits gestorben sein. Anfang August 2009 wurde in Ziketan in der tibetisch geprägten Provinz Qinghai im Nordwesten Chinas bei 12 Menschen die Infektion mit Lungenpest festgestellt, drei Menschen starben. Die Region wurde daraufhin über eine Woche isoliert. Lungenpest kann unbehandelt binnen 24 Stunden tödlich verlaufen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH