Dresden: 54-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall auf Bahngelände

Montag, 27. September 2010, 16:10

Dresden (dts) – Auf dem Gelände des Dresdner Hauptbahnhofes ist am Montag ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Der 54-Jährige war nach Informationen der zuständigen Polizei mit Umlade- und Abladetätigkeiten von Stahlträgern beschäftigt. Dabei geriet einer der mehrere Meter langen Stahlträger ins Rutschen, traf den Geschädigten am Kopf und verletzte ihn schwer. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen, der Bahnverkehr sei nicht beeinträchtigt worden, hieß es.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH