DGB-Chef will Mini-Gehaltserhöhung für Gewerkschaftsbeschäftigte

Sonntag, 3. Oktober 2010, 09:38

München (dts) – Während die Gewerkschaften in der aktuellen Tarifrunde um die fünf Prozent von den Arbeitgebern fordern, will der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, den eigenen Angestellten nur eine kleine Gehaltserhöhung bis Ende 2012 gewähren. Auf ein Jahr Laufzeit umgerechnet würden die 750 Mitarbeiter wahrscheinlich weniger als ein Prozent mehr bekommen, schätzt der Verband der Gewerkschaftsbeschäftigten dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge. Verbandschef Martin Lesch sagte: „Der IG Metall würden die Mitglieder bei solch einem Abschluss in der Branche den Vogel zeigen.“ Der Vereinbarung muss der DGB-Vorstand noch zustimmen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH