Daniel Brühl mag Deutschen Film nicht

Montag, 4. Oktober 2010, 10:15

Berlin (dts) – Der Schauspieler Daniel Brühl ist unzufrieden mit dem Deutschen Film. „Grundsätzlich bin ich eher unbefriedigt als befriedigt, wenn ich auf die deutsche Filmlandschaft schaue. Ich sehe selten einen Film, der mich `umhaut`“, sagte Brühl in einem Interview mit dem Privatsender „Tele5“. Der international bekannte deutsche Schauspieler drehe schon allein deshalb im Ausland, weil ihm die Drehbücher hierzulande wenig behagen: „Die wenigsten Geschichten sind authentisch erlebt, allzu vieles kommt aus zweiter Hand, ist anderen Filmen abgeguckt“, so der 32-Jährige. Der Schauspieler selber mache lieber einen guten Film, in den wenige Leute gehen, als einen schlechten für das große Publikum.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH