Indonesien: Mindestens 26 Tote durch Springfluten

Montag, 4. Oktober 2010, 19:28

Jkarta (dts) – In der Provinz West Papua im Osten Indonesiens sind mindestens 26 Menschen durch Springfluten ums Leben gekommen, weitere sieben werden noch vermisst. Das teilte ein Sprecher des örtlichen Katastrophenmanagements am Montag mit. Heftige Regenfälle sollen dabei zu dem Unglück geführt haben. Überdies seien mindestens 61 Menschen verletzt und rund 31 Häuser zerstört worden, hieß es. In Indonesien kommt es in der Regenzeit immer wieder zu Fluten und Erdrutschen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH