Zeitung: Deutscher Terrorverdächtiger in Kenia verhaftet

Dienstag, 5. Oktober 2010, 14:20

Nairobi/Berlin (dts) – Sicherheitsbehörden in Kenia haben Medienberichten zufolge einen aus Deutschland stammenden Terrorverdächtigen festgenommen. Das schreibt der „Tagesspiegel“ am Dienstag unter Berufung auf das Auswärtige Amt. Der Mann wollte sich demnach vermutlich der islamistischen Schabaab-Miliz im benachbarten Bürgerkriegsland Somalia anschließen. Die Deutsche Botschaft warnte Kenia, nachdem bekannt wurde, dass der Verdächtige seiner Mutter eine Nachricht zukommen lies. Darin hieß es „Er werde niemals lebendig zurückkehren“. Der Mann sei am 22. September in Kenia über den Flughafen der Stadt Mombasa als Tourist eingereist. Die kenianischen Behörden leiteten anschließend eine landesweite Fahndung nach ihm ein. Nach der Festnahme des Verdächtigen, die vor einigen Tagen erfolgt sei, wurde er am Wochenende in die Bundesrepublik ausgeflogen und muss nun mit einem Verfahren rechnen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH