SPD-Wirtschaftspolitiker fordern politisches Eingreifen bei Hochtief

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 07:13

Berlin (dts) – Führende SPD-Wirtschaftspolitiker haben die Bundesregierung aufgefordert, dem Baukonzern Hochtief bei der Abwehr einer feindlichen Übernahme durch die spanische ACS-Gruppe zur Seite zu springen. „Industriepolitisch ist es wichtig, dass es in Deutschland in allen wichtigen Sektoren Global Player gibt, auch in der Baubranche“, sagte der thüringische Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) der „Rheinischen Post“. Der Vorsitzende der NRW-Landesgruppe der SPD im Bundestag, Axel Schäfer, sagte der Zeitung: „Hier könnte ein gut funktionierendes, gesundes Unternehmen kaputt gemacht werden. Die Politik darf da nicht tatenlos zusehen.“ SPD-Chef Sigmar Gabriel wird am Donnerstag bei Hochtief in Essen zu einem Besuch erwartet. Gabriel werde Vorschläge unterbreiten, wie die Politik Hochtief helfen könne, hieß es in SPD-Kreisen. Denkbar sei beispielsweise, über eine Bundesratsinitiative das deutsche Übernahmegesetz im Eilverfahren zu verschärfen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH