Mordermittlungen nach Verschwinden eines Deutschen im Kaukasus

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 19:03

Tscherkessk (dts) – Nach dem Verschwinden eines 69-jährigen deutschen Touristen im Kaukausus haben die russischen Behörden Mordermittlungen eingeleitet. Örtlichen Medienberichten zufolge sei der Berliner mit einer Gruppe von sieben Touristen in der im Nordkaukasus gelegenen Teilrepublik Karatschai-Tscherkessien unterwegs gewesen. Der Urlauber sei dann bei der Besteigung eines Berges Anfang September verschwunden. Einige Tage später habe die die Tochter des Verschwundenen die Polizei informiert. Eine durchgeführte Suche in der Region habe bisher noch keine Ergebnisse gebracht.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH