Wetter: Vor allem im Süden Regen bei maximal 11 Grad

Sonntag, 24. Oktober 2010, 12:03

Offenbach (dts) – Heute fällt im Süden länger andauernder Regen, dabei sinkt die Schneefallgrenze auf etwa 1.000 Meter. Auch in der nordeutschen Tiefebene regnet es längere Zeit. Ansonsten stellt sich laut Deutschem Wetterdienst wechselnde Bewölkung ein, in der sich bevorzugt im Westen einzelne Schauer entwickeln. Richtung Nordsee kommt es wiederholt zu Schauern, die vereinzelt auch gewittrig sein können. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 8 und 11 Grad, bei Dauerregen etwas darunter. Gegen Abend bleibt es südlich der Donau und im Nordosten überwiegend bedeckt mit Regenfällen. In den Alpen sinkt die Schneefallgrenze auf etwa 800 Meter. Die Temperatur sinkt auf 6 bis 0 Grad.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH