Cholera-Epidemie in Haiti: Spanien leistet Hilfe

Dienstag, 26. Oktober 2010, 08:22

Madrid (dts) – Spanien hat Haiti Hilfeleistungen hinsichtlich der Eindämmung und Behandlung der Cholera angeboten. Nach Angaben örtlicher Medien haben spanische Privatorganisationen Hilfsmittel und -gelder gesammelt, um der Ausbreitung der Erkrankung entgegenzuwirken. Die Hilfeleistungen umfassen unter anderem 1,5 Tonnen Antibiotika, medizinisches Material und Trinkwassertabletten, so der spanische Entwicklungsminister Rodriguez. Der Staat Spanien konnte zudem 2,5 Millionen Euro aktivieren, um zwei Tonnen Chlor, 24 Millionen Trinkwassertabletten und Waschmittel bereitstellen. Laut Rodriguez kann man anhand einer Trinkwassertablette aus ungenießbaren Trinkwasser 4,5 Liter trinkbares Wasser herstellen. Die Hilfeleistungen werden dringend benötigt. Nach haitischen Behörden zufolge sind bereits 369 Menschen an den Folgen der Erkrankung gestorben. Über 3.000 Menschen seien infiziert.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH