Briefpreise in Deutschland bleiben für Verbraucher stabil

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 13:53

Berlin (dts) – In Deutschland müssen die Verbraucher im kommenden Jahr für Inlandsbriefe kein höheres Porto bezahlen. Dies teilte die Bundesnetzagentur am Mittwoch mit. „Einige Auslandsbriefe werden sogar preiswerter“, sagte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur. Im nationalen Briefbereich werden bei einzelnen Zusatzleistungen geringfügige Preisanpassungen vorgenommen. Die Zusatzleistung „Nachnahme“ werde um 0,02 Euro auf 2,02 Euro erhöht. Im Gegenzug werde das zusätzliche Entgelt für eine Werbeantwort mit nicht maschinenlesbarer Anschrift entfallen und die Kosten für die Rücksendung von Infopost werden um die Hälfte von 0,22 Euro auf 0,11 Euro abgesenkt. Bei Auslandssendungen werde es ab 2011 nur noch einen Tarif geben, hieß es. Die neuen Tarife gelten ab dem 1. Januar 2011.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Eine Antwort zu: Briefpreise in Deutschland bleiben für Verbraucher stabil