China: Mindestens vier Tote nach Brückeneinsturz

Mittwoch, 3. November 2010, 19:45

Harbin (dts) – In der chinesischen Stadt Suihua sind am Mittwochnachmittag mindestens vier Menschen durch einen Brückeneinsturz ums Leben gekommen. Nach Angaben der örtlichen Polizei sei die Brücke bereits geräumt gewesen, da sie vorab als gefährlich eingestuft worden war. Ein kontrollierter Abriss sollte nach Angaben eines Sprechers der örtlichen Behörden stattfinden. Die genauen Hintergründe des frühzeitigen Einbrechens sind bislang unklar. Die Opfer konnten noch nicht identifiziert werden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH