Versicherungsamt fordert Söder zum Handeln gegen Zahnärzte auf

Sonntag, 7. November 2010, 19:51

Berlin (dts) – Das Bundesversicherungsamt (BVA) hat den bayerischen Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) zum Handeln gegen die Zahnärzte des Freistaats aufgefordert. Das BVA kündigte an, gegen die Mediziner vorzugehen, die ihren Patienten aus finanziellen Gründen erforderliche zahnärztliche Behandlungen verweigerten. Vor allem das Vorgehen der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns und der bayerischen Zahnärzte sei „ohne wenn und aber rechtswidrig“, heißt es nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagausgabe) in einem Schreiben von BVA-Chef Maximilian Gaßner an den Gesundheitsminister. Gaßner fordert den Minister darin ungewöhnlich scharf auf, diese Praxis der Ärzteschaft sofort abzustellen. In Bayern ist es in den vergangenen Wochen zu einem heftigen Streit zwischen den Zahnmedizinern und der AOK gekommen. Die Ärzte forderten von der Kasse einen Nachschlag auf das für 2010 vereinbarte Budget und drohten damit, ansonsten länger planbare Therapien auf das kommende Jahr zu verlegen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH