Aktionärsschützer sieht Chancen für Hochtief im Abwehrkampf

Montag, 8. November 2010, 20:53

Essen (dts) – Trotz des Rückschlags in Australien hat der Essener Baukonzern Hochtief nach Einschätzung der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) weiterhin gute Chancen im Abwehrkampf gegen den spanischen Angreifer ACS. „Die Schlacht ist noch nicht geschlagen“, sagte DSW-Sprecher Marco Cabras den Zeitungen WAZ-Mediengruppe (Dienstagausgabe). „Australien war ein Nebenkriegsschauplatz“, betonte Cabras. Denkbar sei nach wie vor eine Kapitalerhöhung bei Hochtief, um den ACS-Anteil am Essener Baukonzern zu verwässern. Auch ein sogenannter „weißer Ritter“ könne Hochtief noch Rettung bringen. „Die Spanier sind noch nicht am Ziel“, erklärte Cabras.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH