SPD-Chef Gabriel zieht positive Ein-Jahres-Bilanz

Donnerstag, 11. November 2010, 09:23

Berlin (dts) – Ein Jahr nach seinem Amtsantritt als SPD-Chef hat Sigmar Gabriel eine positive Bilanz seiner Arbeit als Parteivorsitzender gezogen. Der „Bild-Zeitung“ sagte er: „Wir liegen ein Jahr nach der letzten Bundestagswahl wieder zwischen 28 und 30 Prozent in den Umfragen. Das ist schon ganz gut für nur 12 Monate.“ Er fügte hinzu: „Die SPD hat sich in den letzten zwölf Monaten geöffnet: Wir diskutieren längst nicht mehr in verrauchten Hinterzimmern, sondern gehen auf die Menschen zu. Wir wollen Mitmach- und Kümmerer-Partei sein und so neues Vertrauen gewinnen.“ Angesprochen auf die Frage nach der Kanzlerkandidatur sagte Gabriel: „Wenn wir gleich mehrere Kanzlerkandidaten haben, die beliebt sind, umso besser. Einer wird es bestimmt 2013 werden.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH