Facebook-Chef Zuckerberg sieht keinen Börsengang in naher Zukunft

Mittwoch, 17. November 2010, 12:04

San Francisco (dts) – Mark Zuckerberg, Chef des weltweit größten sozialen Netzwerks Facebook, hat einen baldigen Börsengang seines Unternehmens erneut ausgeschlossen. „Das kann dauern“, erklärte Zuckerberg am Dienstag bei einem Event in San Francisco. Laut dem Facebook-Chef, der als jüngster Milliardär aller Zeiten gilt, werde es vielmehr Veränderungen in einer ganzen Reihe von Unternehmensbereichen wie Nachrichten, Filme oder Musik geben. „In den nächsten fünf Jahren wird in den meisten Industrien ein Umdenken in Richtung Mensch stattfinden“, so Zuckerberg. Facebook hat nach eigenen Angaben mehr als 500 Millionen Mitglieder, davon sollen mehr als die Hälfte die Plattform täglich nutzen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH