Terrorgefahr: Sachsen-Anhalts Innenminister ruft ebenfalls zu mehr Wachsamkeit auf

Mittwoch, 17. November 2010, 15:48

Magdeburg (dts) – Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Hövelmann (SPD) hat wegen der erhöhten Terrorgefahr die Bevölkerung im Land zu besonderer Wachsamkeit aufgerufen. Die Landespolizei werde ihre Präsenz an strategisch wichtigen Punkten wie Bahnhöfen oder in großen Innenstädten erhöhen. „Die Leute sollen aufpassen, ob etwa im vorweihnachtlichen Trubel auf den Märkten einzelne Personen den Eindruck machen, als würden sie etwas ausspähen“, sagte Hövelmann der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Donnerstagausgabe). In solchen Fällen sollten Bürger „ohne in Panik zu verfallen“ die nächste Polizeistreife aufmerksam machen und von ihren Beobachtungen berichten. Besonders wachsam solle die Bevölkerung überall dort sein, wo viele Menschen zusammenkommen. Grundsätzlich geht Hövelmann davon aus, dass Sachsen-Anhalt eher nicht im Visier von Terrorgruppen steht. „Aber wir liegen mitten in Deutschland. Deswegen ist denkbar, dass wir Durchreiseland für solche Gruppen sind oder sie sich hier vorbereiten“, so der Minister.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH