Studie: Finanzsituation vieler Kommunen deutlich verschlechtert

Donnerstag, 18. November 2010, 10:43

Frankfurt/Main (dts) – Die Finanzsituation vieler Kommunen hat sich im Jahr 2010 deutlich verschlechtert. Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Urbanistik im Auftrag der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) schätzt jede zweite Kommune inzwischen ihre eigene Finanzlage als mangelhaft ein. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Dies gilt insbesondere für größere Städte und Gemeinden, die überdurchschnittlich häufig von einer schwierigen Gesamtfinanzierungssituation sprechen. Elf Prozent aller befragten Städte und Gemeinden, insbesondere kleinere und mittelgroße, beurteilen ihre Finanzlage hingegen als gut oder sehr gut. Von diesen rechnen 40 Prozent mit einer weiterhin vorteilhaften oder zumindest neutralen Entwicklung im nächsten Haushaltsjahr. Im Jahr 2010 werden die Städte und Gemeinden voraussichtlich 36 Milliarden Euro in ihre Infrastruktur investieren. Nach Auslaufen des Konjunkturpakets II im Jahr 2011 planen sie nur Investitionen in Höhe von 31 Milliarden Euro.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH