Importpreise im Oktober um 9,2 Prozent gestiegen

Freitag, 26. November 2010, 08:15

Wiesbaden (dts) – Die Importpreise in Deutschland sind im Oktober 2010 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,2 Prozent gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Im September hatte die Jahresveränderungsrate noch bei 9,9 Prozent und im August bei 8,6 Prozent gelegen. Der Anstieg gegenüber Oktober 2009 ist vor allem auf höhere Preise für Energie, Rohstoffe und Metalle zurückzuführen. Energie verteuerte sich um 23,6 Prozent. Auch gegenüber dem Vormonat stiegen die Preise für Energieträger (+ 1,4 Prozent). Rohöl war im Vergleich zum Vorjahr um 21,8 Prozent teurer (+ 0,2 Prozent gegenüber September 2010). Die Preise für Erdgas waren im Oktober 2010 um 31,5 Prozent höher als im Oktober 2009.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH