"Wikileaks": Schweizer Post beendet Geschäftsbeziehung zu Assange

Montag, 6. Dezember 2010, 17:42

Bern (dts) – Der Finanzdienstleister der Schweizer Post, PostFinance, hat das Konto von „Wikileaks“-Gründer Julian Assange, über das bislang Spenden für die Enthüllungsplattform im Internet liefen, geschlossen. Dies teilte das Finanzinstitut am Montag mit. Assange solle demnach bei der Kontoeröffnung falsche Angaben zu seinem Wohnort gemacht haben, hieß es. Überdies könne Assange keinen Schweizer Wohnsitz nachweisen. Dies sei jedoch in diesem Fall eine Voraussetzung für eine Kundenbeziehung zu PostFinance gewesen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH