Großbritannien: Zehn Tote nach Rückkehr der H1N1-Grippe

Samstag, 11. Dezember 2010, 18:21

London (dts) – In Großbritannien sind in den letzten sechs Wochen insgesamt zehn Menschen an den Folgen einer Infektion mit der H1N1-Grippe gestorben. Professor John Watson, Chef der Abteilung für Atemwegserkrankungen der britischen Gesundheitsbehörde, sagte einer britischen Zeitung, dass Großbritannien sich daran mache, der “Vorreiter” für den neuerlichen Ausbruch der H1N1-Grippe in Europa zu werden. Eine Sprecherin der britischen Gesundheitsbehörde sagte unterdessen, dass ein Anstieg der Infektionen über die Wintermonate erwartet worden sei. Weiterhin sei es bei einer Pandemie nicht unüblich, wenn diese erst im Verlauf der nächsten Grippe-Saison ihre volle Kraft entfalte. Im Jahr 2009 waren der H1N1-Grippe weltweit 18.450 Menschen zum Opfer gefallen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH