CDU will Eltern von Komasäufern an Krankenhauskosten beteiligen

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 00:03

Berlin (dts) – Der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn, will die Eltern von jugendlichen Komasäufern an den Krankenhauskosten beteiligen. Spahn sagte der “Bild-Zeitung” (Mittwochausgabe): “Die stark steigende Zahl von jugendlichen Komasäufern ist erschreckend! Jede Notaufnahme kostet viel Geld, daher sollten die Eltern der Kinder einen großen Teil der Behandlungskosten tragen müssen.” Die Eltern würden ihre Aufsichtspflicht vernachlässigen, wenn sich “12- oder 13-Jährige ungestört ins Koma saufen können”, so Spahn weiter.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH