Chinesische Kindergärtnerin verbrennt sieben Kinder im Gesicht

Samstag, 18. Dezember 2010, 19:01

Peking (dts) – Eine chinesische Kindergärtnerin hat sieben Kinder im Gesicht verbrannt. Den Berichten chinesischer Medien zufolge benutzte die 30-Jährige ein erhitztes Eisen, um die Kinder “zu disziplinieren”. Ihr sei nicht bewusst gewesen, dass das Eisen noch heiß gewesen sei, als sie es auf die Gesichter der Kinder gelegt habe. Die Kindergärtnerin wurde zu einer Gefängnisstrafe von 10 Tagen und einer Geldstrafe in Höhe von circa 56 Euro verurteilt. Die Kinder haben lediglich leichte Verbrennungen erlitten, die innerhalb der nächsten zwei Wochen abgeheilt sein sollen und wahrscheinlich keine Narben hinterlassen, wie die behandelnden Ärzte mitteilten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH