Hartz-IV-Debatte: NRW-Arbeitsminister fordert Sozialarbeiter für jede Schule

Montag, 27. Dezember 2010, 16:53

Düsseldorf (dts) – Die nordrhein-westfälische SPD will im Hartz-IV-Vermittlungsverfahren gerade im Bildungspaket Nachbesserungen und hat nun Sozialarbeiter für jede Schule gefordert. “Wir wollen möglichst viel für die Kinder herausholen”, sagte NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Dienstag-Ausgabe). Der SPD-Politiker gehört der Verhandlungskommission an. Über die Höhe des Bildungspaketes müsse man diskutieren. “Zehn Euro im Monat für Sportvereine und Musikunterricht ist nicht wirklich auskömmlich”, sagte Schneider. Die SPD wolle zudem erreichen, dass jede Schule einen Sozialarbeiter bekomme. Der Minister veranschlagt die Kosten auf zwei Milliarden Euro. Unzufrieden ist er zudem mit der geplanten Umsetzung des Bildungspakets durch die Job-Center und den damit verbundenen “riesigen Bürokratie-Aufbau”. Schneider: “Mit der Abwicklung müssen die Kommunen beauftragt werden.”

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH