Hochspringerin Ariane Friedrich muss wegen Achillessehnenriss EM absagen

Montag, 27. Dezember 2010, 23:13

Frankfurt am Main (dts) – Die deutsche Hochspringerin Ariane Friedrich hat sich beim Training die Achillessehne im linken Fuß gerissen und wird mindestens ein halbes Jahr ausfallen. Die Titelverteidigung der Europameisterschaft ist damit unmöglich, die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2011 ist gefährdet. Wie erst nach den Weihnachtsfeiertagen bekannt wurde, hat sich Friedrich die Verletzung bereits am 22. Dezember zugezogen. “Wir wollten Arianes Freunden und Fans nicht das Weihnachtsfest verderben und haben deshalb mit der Veröffentlichung gewartet”, erklärte Trainer Günter Eisinger die späte Bekanntgabe. Einen Zeitpunkt für die Rückkehr der deutschen Rekordhalterin konnte Eisinger nicht voraussagen. Ihren Titel bei der Hallen-EM in Paris im März 2011 wird Friedrich auf keinen Fall verteidigen können. Ob Friedrich an den Weltmeisterschaften in Südkorea Ende August teilnehmen kann, ist fraglich. Die 26-jährige Athletin wurde bereits in Frankfurt operiert.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH