AOK Rheinland will Vier-Bett-Zimmer in Kliniken verbieten

Dienstag, 28. Dezember 2010, 00:20

Hamburg (dts) – Der Chef der AOK Rheinland-Hamburg, Wilfried Jacobs, ist für ein Verbot von Vier-Bett-Zimmern in Krankenhäusern. “Vier-Bett-Zimmer sind für Patienten unzumutbar, sie müssten verboten werden”, sagte Jacobs der “Rheinischen Post” (Dienstag-Ausgabe). Der CDU-Gesundheitspolitiker Jens Spahn habe eine wichtige Debatte angestoßen. Obwohl die Krankenhäuser nur zu 77 Prozent ausgelastet seien, gebe es noch immer viele Vier-Bett-Zimmer. “So können Kliniken von Privatpatienten für die Unterbringung in Zwei-Bett-Zimmern einen höheren Zuschlag nehmen”, kritisiert der AOK-Chef. Rund acht Prozent aller Kassenpatienten seien noch in Vier-Bett-Zimmern untergebracht.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH