NRW-FDP stellt sich hinter Westerwelle

Dienstag, 4. Januar 2011, 00:08

Düsseldorf (dts) – Im Führungsstreit der FDP hat sich der NRW-Landesverband hinter Guido Westerwelle gestellt. Die Debatte um Westerwelle sei „beendet“, sagte der nordrhein-westfälische FDP-Chef Daniel Bahr der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). „Es gibt keine Mehrheit gegen ihn“, so Bahr. Vom Dreikönigstreffen der Liberalen am Donnerstag in Stuttgart müsse ein „offensiver Start ins Jahr 2011“ ausgehen. Jetzt komme es darauf an, den Bürgern den großen Unterschied vor Augen zu führen, ob die FDP mitgestalte oder nicht. FDP-Wählern, die zu Hause blieben, müsse klar werden, dass sie linke Mehrheiten riskierten. Das zeige NRW als „abschreckendes Beispiel“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH