Bahn entschädigt Kunden wegen Einschränkungen bei der S-Bahn in Stuttgart

Dienstag, 4. Januar 2011, 10:57

Stuttgart (dts) – Die Deutsche Bahn wird ihre Kunden wegen Einschränkungen bei der S-Bahn in Stuttgart entschädigen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Demnach besteht für alle ZeitTicket-Kunden des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart die Möglichkeit an den vier Wochenenden im Februar eine weitere Person innerhalb der eingetragenen Zonen mitzunehmen. Darüber hinaus erhalten alle JahresTicketPlus-Inhaber sowie ZeitTicket-Inhaber aus Tamm und Asperg, die in den letzten Monaten in besonderem Maße von den Fahrplan-Einschränkungen der S5 betroffen waren, einen Reisegutschein der Deutschen Bahn. Die Kapazitätseinschränkungen an der S-Bahn-Rampe im Stuttgarter Hauptbahnhof seien mittlerweile beseitigt. An der S-Bahn-Rampe könne ab dem 10. Januar wieder die volle Anzahl von 24 Zügen pro Stunde aus Richtung Bad Cannstatt und Stuttgart Nord in den S-Bahn-Tunnel einfahren, teilte ein Sprecher des Bahn-Konzerns mit. Alle S-Bahn-Linien würden dann wieder auf regulärem Weg über die Tunnelstrecke verkehren.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH