Bayern: 60-jähriger Straßenarbeiter in Feld geschleudert und getötet

Mittwoch, 5. Januar 2011, 16:43

Unterneukirchen (dts) – Im Landkreis Altötting in Bayern ist ein Straßenarbeiter am Mittwochvormittag bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Ein 64-jähriger Mann wollte nach links abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw, teilte die Polizei mit. Der Fahrer, ein 37-jähriger Familienvater, wurde mit seinem PKW nach rechts auf den angrenzenden Fahrradweg abgedrängt. Dabei erfasste er einen Mitarbeiter der Straßenmeisterei, der ein Verkehrszeichen austauschen wollte. Der 60-jährige Arbeiter erlitt tödliche Verletzungen, als er in das angrenzende Feld geschleudert wurde. Der PKW-Fahrer, seine Ehefrau und das Kind wurden leicht verletzt, als das Auto frontal gegen einen Baum stieß. Auch der Unfallverursacher wurde leicht verletzt und in eine Klinik gebracht.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH