Beamtenbund-Chef sieht Stellenabbau als eine Ursache für Dioxin-Skandal

Mittwoch, 5. Januar 2011, 19:13

Berlin (dts) – Der Vorsitzende des Deutschen Beamtenbunds (DBB), Peter Heesen, sieht Stellenabbau im Öffentlichen Dienst als eine der Ursachen des aktuellen Dioxin-Skandals. Die Verbraucher könnten sich nicht mehr darauf verlassen, dass die notwendigen Kontrollen ausreichend durchgeführt werden könnten, sagte Heesen im Interview mit der Tageszeitung „Neue Westfälische“ (Donnerstag-Ausgabe). „Dieser Zusammenhang besteht glasklar“, so Heesen. „Leider war NRW in den letzten Jahren immer ein Vorreiter beim Stellenabbau in Segmenten wie etwa der Lebensmittelkontrolle“, so der dbb-Vorsitzende weiter. „Ich kann der neuen Landesregierung nur raten, den Stellenabbau einzustellen“, sagte Heesen. Die Vorgabe der Vorgängerregierung unter Jürgen Rüttgers (CDU), jährlich 1,5 Prozent der Stellen abzubauen, sollte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) umgehend fallen lassen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH