Bundeskabinett beschließt neues Afghanistan-Mandat

Mittwoch, 12. Januar 2011, 10:08

Berlin (dts) – Das Bundeskabinett hat am Mittwoch unter Vorsitz von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Verlängerung des Afghanistans-Mandats um ein weiteres Jahr beschlossen. Ende 2011 sollen jedoch bereits die ersten deutschen Soldaten vom Hindukusch abgezogen werden. Die Mandats-Obergrenze von 5.350 Bundeswehr-Soldaten soll unverändert bleiben. Der Bundestag wird am 28. Januar über das neue Mandat entscheiden. Die SPD hat bereits angekündigt, ebenfalls für eine Verlängerung stimmen zu wollen. Derzeit sind rund 4.600 deutsche Soldaten in Afghanistan.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH