Binnenschifffahrt: Güterverkehr nimmt um 13 Prozent zu

Dienstag, 18. Januar 2011, 08:25

Wiesbaden (dts) – Die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2010 gegenüber dem gleichen Zeitraum 2009 um gut 13 Prozent zugenommen. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, wurden bis Ende September 2010 insgesamt 171,3 Millionen Tonnen Güter auf deutschen Binnenwasserstraßen befördert. Trotz dieses starken Anstiegs ist der durch die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise bedingte Einbruch von 2009 aber noch nicht wieder vollständig ausgeglichen. Mit einem Plus von 26,3 Prozent nahm der Empfang aus dem Ausland am stärksten zu. Insgesamt wurden hier 16 Millionen Tonnen mehr Güter umgeschlagen. Der Durchgangsverkehr erhöhte sich um 13,5 Prozent, der Versand ins Ausland um 3,5 Prozent. Die geringste Zunahme wies mit 1,7 Prozent der innerdeutsche Verkehr auf. Beim Transport von Containern auf Binnenschiffen war in den ersten neun Monaten des letzten Jahres 2010 ein Plus auf knapp 1,7 Millionen Twenty-Foot-Equivalent-Unit (TEU) festzustellen. Dies sind 274.000 TEU oder 19,8 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2009. Damit hat sich der Containerverkehr besser entwickelt als der Binnenschiffsverkehr insgesamt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH