CDU-Ministerpräsident Mappus lehnt Volksentscheide auf Bundesebene ab

Mittwoch, 19. Januar 2011, 13:06

Hamburg (dts) – Der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) hat sich mit Verweis auf die Schweiz gegen Volksentscheide auf Bundesebene ausgesprochen. „Ich würde in Deutschland keine Volksentscheide darüber abhalten wollen, ob man Minarette bauen darf, weil ich mir relativ sicher bin, was dabei raus käme, und weil ich mir absolut sicher bin, dass das nicht das Richtige wäre“, sagte der CDU-Politiker der „Zeit“. „Minarette zu verbieten, halte ich nicht für korrekt. Wenn ich für Religionsfreiheit eintrete, und das tue ich aus absoluter Überzeugung, dann muss das für alle Gotteshäuser gelten“, so Mappus weiter.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH