Sparkassenverband verklagt EU-Kommission

Donnerstag, 20. Januar 2011, 07:08

Düssseldorf (dts) – Im Zusammenhang mit dem geplanten Verkauf der WestLB-Immobilientochter WestImmo hat der Sparkassenverband Westfalen-Lippe (SVWL) die EU-Kommission in Brüssel verklagt. Das „berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Donnerstagausgabe). „Wir haben Klage eingereicht beim Europäischen Gericht gegen die sehr knappe Fristverlängerung der EU-Kommission für den Verkauf der WestImmo“, sagte SVWL-Sprecher Andreas Löbbe auf Anfrage. Die EU hatte für den WestImmo-Verkauf eine Frist bis zum 15. Februar gesetzt. Die Sparkassen, die neben dem Land Nordrhein-Westfalen zu den wichtigsten Eigentümern der WestLB zählen, hatten sich eine Fristverlängerung bis Ende 2013 erhofft. Angesichts eines übereilten Verkaufs sieht der Sparkassenverband die Gefahr von „Vermögensschäden“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH