Zahl der Verletzten im Straßenverkehr weiter gestiegen

Donnerstag, 20. Januar 2011, 09:03

Wiesbaden (dts) – Die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr in Deutschland ist im November 2010 weiter gestiegen. Sie nahm gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,2 Prozent auf 32.600 zu, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag nach vorläufigen Ergebnissen mit. Im November 2010 starben auf deutschen Straßen 351 Menschenwaren das elf Personen oder 3,0 Prozent weniger als im November 2009. Außerdem nahm die Polizei rund 220.500 Straßenverkehrsunfälle auf, 7,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Dabei ist die Zahl der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden gegenüber November 2009 mit 8,1 Prozent auf insgesamt 195.000 stärker gestiegen als die Zahl der Unfälle mit Personenschaden. Sie erhöhte sich um 0,9 Prozent auf 25.500. In den ersten elf Monaten des Jahres 2010 verloren 3.447 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ihr Leben, insgesamt erfasste die Polizei von Januar bis November 2010 rund 2,2 Millionen Unfälle.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH