Statistik: Löhne im ersten Quartal gestiegen

Mittwoch, 22. Juni 2011, 08:42

Berlin (dts) – Die Reallöhne in Deutschland sind im ersten Quartal 2011 im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, stiegen die preisbereinigten Bruttomonatsverdienste vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer um durchschnittlich 2,0 Prozent. Die Nominallöhne erhöhten sich im ersten Quartal 2011 um 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Anstieg der Reallöhne ist der zweithöchste seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 2008. Die Nominallöhne wuchsen so stark wie noch nie in diesem Zeitraum. Der kräftige Anstieg der Bruttomonatsverdienste zum Jahresbeginn 2011 erstreckte sich auf fast alle Wirtschaftszweige. Die Verbraucherpreise dagegen erhöhten sich im selben Zeitraum um 2,1 Prozent.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH