Australien: Fußballer sieht Rote Karte wegen Penis-Piercing

Donnerstag, 23. Juni 2011, 11:57

Melbourne (dts) – In Australien hat sich ein Spieler des Fußballvereins Old Hill Wanderers AFC einen ganz besonderen Platzverweis eingehandelt. Wie die Zeitung „Herald Sun“ berichtet, wurde der Kapitän der zweiten Mannschaft des Clubs aus Melbourne vom Feld geschickt, weil ein Schiedsrichter das Penis-Piercing des Mannes bemerkt hatte. Der Spieler war offenbar zuvor bei einem Zweikampf am Unterleib getroffen worden und hatte danach auffällig nach dem Rechten gesehen. Als der Schiedsrichter dies bemerkte, stellte er den Fußballer zur Rede. Weil der 28-Jährige sich weigerte, den Intimschmuck zu entfernen, zeigte ihm der Referee schließlich den Roten Karton.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH