NDR-Rundfunkrat lobt neues Programmschema

Freitag, 24. Juni 2011, 17:56

Hamburg (dts) – Der NDR Rundfunkrat hat das seit 6. Juni gültige Programmschema des NDR Fernsehens in einer ersten Würdigung ausdrücklich begrüßt. „Das neue Schema setzt die richtigen Akzente: Für eine Reihe aktueller Informationssendungen ebenso wie für engagierte Dokumentationen haben sich die Platzierungen verbessert“, so Volker Müller, der Vorsitzende des Gremiums, auf der Rundfunkratssitzung am Freitag, 24. Juni, in Hamburg. „Den Vorwurf, das öffentlich-rechtliche Fernsehen würde sich immer mehr dem Angebot kommerzieller Sender angleichen, straft diese Reform Lügen: Mehr denn je bietet das NDR Fernsehen den Zuschauerinnen und Zuschauern relevante Formate zu attraktiven Sendezeiten.“ Die Änderung des Programmschemas war durch die Einführung des regionalen Nachrichtenmagazins „NDR aktuell“ ausgelöst worden, das seit dem 6. Juni an jedem Wochentag um 21.45 Uhr einen Überblick über das Geschehen im Norden gibt. Die Live-Sendung aus Hannover ist eine Gemeinschaftsproduktion der vier NDR Landesfunkhäuser unter Federführung des Landesfunkhauses Niedersachsen. Volker Müller: „Dem Team der Sendung ist ein guter Start gelungen, das Publikum hat die norddeutschen Nachrichten bisher hervorragend angenommen. `NDR aktuell` hat in kurzer Zeit bewiesen, dass gut gemachte Regionalnachrichten viele Zuschauerinnen und Zuschauer veranlassen können, das NDR Fernsehen einzuschalten.“ Vom Sendestart bis zum 23. Juni sahen im Schnitt pro Ausgabe im Norden 410.000 und bundesweit 730.000 Menschen zu; dies entspricht einem Marktanteil im NDR Sendegebiet von 7,7 Prozent.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH