NRW-Finanzminister Walter-Borjans will Nachtragshaushalt für WestLB-Umbau

Samstag, 25. Juni 2011, 08:23

Düsseldorf (dts) – NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) will den WestLB-Umbau im kommenden Jahr über einen Nachtragshaushalt finanzieren. „Wir werden die neuen WestLB-Belastungen über Kredite finanzieren müssen und voraussichtlich im kommenden Jahr dazu einen Nachtragshaushalt vorlegen“, sagte der Minister der „Rheinischen Post“. Das Land muss für den WestLB-Umbau eine weitere Milliarde Euro zur Verfügung stellen, die als Eigenkapital in das Nachfolge-Institut fließen soll. „Auch bei allen Sparanstrengungen der Landesregierung und wachsenden Steuereinnahmen sind Sonderbelastungen dieser Größenordnung nicht über den normalen Haushalt abdeckbar“, so Walter-Borjans.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH