Volksentscheid: Helgoländer stimmen gegen Inselvergrößerung

Sonntag, 26. Juni 2011, 19:27

Helgoland (dts) – Die Bürger der einzigen deutschen Hochsee-Insel Helgoland haben sich am Sonntag gegen eine Vergrößerung der Insel ausgesprochen. Wie der NDR berichtet, hätten sich 55 Prozent der Wahlberechtigten gegen die geplante Verbindung der Hauptinsel mit der gut einen Kilometer entfernten Düne ausgesprochen, während sich 45 Prozent für eine Vergrößerung ausgesprochen hätten. Auf dieser Verbindung sollten neue Wohn- und Gewerbegebäude entstehen. Die Düne ist seit einer Sturmflut im Jahr 1720 von der Hauptinsel abgetrennt. Insgesamt waren gut 1.200 Menschen aufgerufen, über die geplante Verbindung abzustimmen. Der amtierende Bürgermeister Jörg Singer hatte gehofft, mit der Vergrößerung mehr Touristen auf die Insel locken zu können.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH