China: Binnennachfrage stimulieren und Außenhandelsüberschuss reduzieren

Sonntag, 26. Juni 2011, 23:13

Peking (dts) – China möchte die eigene Binnennachfrage stimulieren und den Außenhandelsüberschuss reduzieren. Dies sagte der chinesische Premierminister Wen Jiabao während eines Besuchs in Großbritannien. Demnach sei das Ziel dieser Maßnahmen, den Welthandel ausgewogener zu gestalten. „China hat nicht die Absicht, einem Handelsüberschuss nachzujagen“, sagte Wen Jiabao der britischen „BBC“. Außerdem versicherte er erneut, dass China als langfristiger Investor für europäische Staatsschulden bereitstehe. China werde denjenigen Ländern Geld leihen, die an den Finanzmärkten Probleme hätten, neue Kredite zu erhalten. „Wir wollen ein ausgewogenes und nachhaltiges Handelswachstum“, so der chinesische Premierminister weiter.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH